Beruf als Berufung, der Diplomsportwissenschaftler mit Schwerpunkt Leistungssport sieht seine Aufgabe darin Athletinnen und Athleten auf dem Weg zu ihren persönlichen Zielen zu begleiten. Dabei vertraut er neben seinem Erfahrungsschatz auf ein breites Netzwerk an Spezialisten, die er gemeinsam mit seinen Athleten individuell zusammen stellt.

„Athlete centered, coach driven, performance oriented“

Leistungsdiagnostiker, Teamtrainer im Radsport, Landes- und Bundestrainer im Triathlon, Personal Coach von zahlreichen erfolgreichen Athleten, sind nur einige der Stationen, die Dan im Laufe seiner Karriere durchlaufen hat.

„To develop people and to get developed by them is one of the most exciting and valuable experience in coaching“.

Angetrieben von der Lust, immer wieder neue Wege zu gehen und das Optimum aus seinen Athleten herauszuholen, arbeitet er wissenschaftlich „state of the art" ohne dabei aber die Faktoren „Mensch“ und „Persönlichkeit“ aus dem Fokus zu verlieren. Die Kombination von Daten, Instinkt, Gefühl, Feedback und Erfahrung helfen ihm dabei Athleten an ihre Leistungsgrenze zu bringen und dabei das Beste aus sich herauszuholen.

Der frühere Deutsche Meister und Rekordhalter im Lagenschwimmen hat sich seit vielen Jahren ganz besonders dem Open-Water-Schwimmen verschrieben.

Er leitet den Zentralen Hochschulsport der TU München und an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften das Fach Schwimmen. Sein Wissen im Bereich der angewandten Trainings- und Bewegungswissenschaften gibt er als Mitglied des Lehrstabs im Bayerischen Schwimmverband seit vielen Jahren an junge Trainer sowie in beratender Funktion an Spitzenschwimmer und -triathleten weiter.

Ein zufriedenes Lächeln bekommt er dann, wenn vermeintlich ausgereizte Athleten durch seine Impulse in neue Dimensionen vorstoßen.

Ihre Stärke ist es, den Athleten als komplexe Einheit zu erkennen, ihn zu interpretieren und maximale Leistungen hervorzubringen.

Sie arbeitet mit wertvollem Wissen, imponierenden Ideen, sowie mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl für Bewegungs- und Trainingslehre an persönlichen Schwächen, um das Potential jedes einzelnen Sportlers bestmöglich auszuschöpfen.

Neben ihrer Tätigkeit als Physiotherapeutin in der Sportsmed - Saar, stehen die gezielte Wettkampfvorbereitung der Rennen, die Unterstützung während der Trainingslager, sowie die Umsetzung und Vorbereitung der täglichen Trainingseinheiten unter ihrer Verantwortung. Durch ihren täglichen Einsatz, dem Streben nach Höchstleistungen und ihrer Verbundenheit für den Leistungssport sind Spitzenleistungen möglich.

Sabrina ist seit 2017 die Geheimwaffe in allen Bereichen rund um Physiotherapie, Prävention, Rehabilitation und Sporttherapie. Um den Umstieg auf die Langdistanz und den Sport auf diesem Niveau zu betreiben, wäre ohne ihren täglichen Einsatz nicht möglich. Sie bringt den Körper regelmäßig aus der Komfortzone und ermöglicht nie für möglich gedachte Leistungen. Ihr innerer Antrieb und ihre Wachsamkeit das Beste herauszuholen, macht sie unersetzlich.