Mit Kraft, Ausdauer und Fleiß habe ich es als Quereinsteigerin in die Weltspitze aller Distanzen im Triathlon geschafft. Erst im Alter von 20 Jahren lernte ich mir das Schwimmen und nahm an meinem ersten Triathlon teil, nachdem ich als Kind Tennis, Skifahren, Volleyball, Badminton und viele anderen Sportarten ausprobiert hatte. Bei meinem Sportwissenschafts-Studium an der technischen Universität München lernte ich Dan Lorang als Kommilitonen kennen, der mir anbot, Trainingspläne zu schreiben, um zu sehen, ob er meine Leistung anheben kann. Durch die konsequente Arbeit mit ihm verbesserte ich kontinuierlich jedes Jahr.

Nach Abschluss meines Studiums entschloss ich mich den Weg als Profi-Triathletin zu wagen und erzielte zahlreiche Titel und Podiumsplatzierungen auf der Sprint- und Olympischen Distanz. 2012 konnte ich mir meinen Traum von Olympia erfüllen und wurde Vizeweltmeisterin. 2013 folgte die WM-Bronzemedaille auf der Kurzdistanz und der Teamweltmeister Titel. 2016 schaffte ich erneut für die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio.

2017 wagte ich dann den Sprung auf die längeren Distanzen und konnte mein erstes 70.3 Rennen gleich siegreich beenden. Es folgten weitere Podiumsplatzierungen und 2018 die Bronzemedaille bei meiner ersten 70.3 WM.

2018 feierte ich bei den Ironman European Championships in Frankfurt mit dem 4. Platz meine Langdistanzpremiere und qualifizierte mich auf Anhieb für die Ironman Weltmeisterschaften auf Hawaii. Als Rookie konnte ich dort die Bronzemedaille erringen.

2019 war anfänglich von massiven Verletzungsproblemen gekennzeichnet und Lauftraining war für über 6 Monate nicht möglich. Beim Ironman Kopenhagen, den ich für meine Qualifikation für Hawaii absolvieren musste, konnte ich überraschend mit neuen Streckenrekord und deutschem Rekord in 8:31:32 Stunden siegreich beenden. Das Highlight folgte dann im Oktober, als ich als erste Deutsche Frau die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii für mich entscheiden konnte.

Im Krisenjahr 2020 konnte ich bei der PTO CHAMPIONSHIP 2020 im Rahmen der Challenge Daytona trotz 2 min Zeitstrafe den Vize-Weltmeister Titel erringen.

Als gebürtige Bayreutherin trainiere ich seit 2013 am Olympiastützpunkt in Saarbrücken oder im Club La Santa auf Lanzarote.